Business-Strategien & Umsetzung für langjährige & vielseitige Solopreneure

Monika Birkner www.monikabirkner.de Foto Igor Link www.fotografie-link.com


Wünscht du dir,  mehr Vertrauen ins Leben zu haben? In diesem Beitrag erfährst du,

  • weshalb "Vertrauen ins Leben" nichts mit rosarotem Denken zu tun hat
  • wie du deine normalen Business-Projekte nutzen kannst, um mehr Vertrauen ins Leben zu entwickeln
  • und welche positiven Auswirkungen das für dich persönlich und dein Business haben kann.


Weshalb Vertrauen ins Leben für uns Selbstständige wichtig ist

  • Als Selbstständige haben wir ohnehin reichlich Stress, sei es im Business oder im persönlichen Bereich. Und die allgemeine Großwetterlage macht es nicht einfacher.
  • Neben dem inneren Stress kann noch wirtschaftlicher Stress entstehen, wenn die Selbstständigkeit die einzige Einkommensquelle ist und vielleicht sogar ein einzelnes Angebot oder ein einzelner Kunde den Löwenanteil dazu beisteuert. 
  • Unsere persönliche Energie ist unsere wichtigste Ressource. Sie kann uns beflügeln. Oder sie kann uns aus der Bahn werfen. 

Mehr Vertrauen ins Leben zu haben, reduziert den Stress bzw. das Stressempfinden, kann uns in positiven Flow bringen und zu besseren Ergebnissen führen. 

Was Vertrauen ins Leben nicht ist

Unter "Vertrauen ins Leben" kann man alles mögliche verstehen. Deshalb will ich vorab klarstellen, was ich damit meine und was ich nicht meine.

Ich meine damit

  • die erfahrungsgestützte Haltung,
  • dass wir zur rechten Zeit
  • und in der rechten Weise Unterstützung für unseren Weg bekommen. 

Was ich damit nicht meine:

  • Rosarotes Anstreichen von echten Herausforderungen.
  • Sätze wie "Du musst einfach positiv denken". 
  • Passiv herumzusitzen, Bestellungen beim Universum abzugeben und zu warten, dass der Amazon-Bote diese am nächsten Tag als Eilsendung ausliefert.

Vertrauen ins Leben lässt sich entwickeln

"Ich hätte gern mehr Vertrauen ins Leben." So las ich es kürzlich in einem sozialen Netzwerk. Vielleicht hast du auch schon solche Gedanken gehabt.

Meine Botschaft: Vertrauen ins Leben ist keine Ressource, die man entweder hat oder nicht hat. 

Sondern Vertrauen ins Leben lässt sich entwickeln.

Wie Vertrauen ins Leben für mich funktioniert

Im Vergleich mit vielen anderen, die ich kenne, denke ich, dass mein Vertrauen ins Leben überdurchschnittlich ausgeprägt ist.

Doch das war nicht immer so. Sondern es hat sich entwickelt und mittlerweile pflege ich es aktiv. 

Denn es hilft mir, mit vielen Situationen gelassener umzugehen, schnellere Lösungen zu finden und voranzukommen, statt mich im Kreise zu drehen.

Zurückzuführen ist es letztlich auf Erfahrung und Beobachtung, zum Beispiel 

  • dass ich selbst in scheinbar aussichtslosen Situationen Hilfe bekam, manchmal auf eine wahrlich "wundersame" Weise
  • dass ich immer das bekomme, was ich brauche, wann ich es brauche und in dem Ausmaß, wie ich es brauche, ob es Ideen sind, Zeit, Geld oder anderes.
  • dass die "Gifts of Life" (Geschenke des Lebens), wie ich sie nenne, in dem Maße zunehmen, wie ich meine Aufmerksamkeit dorthin richte.

Wie gesagt: Erfahrung und Beobachtung. Also letztlich Qualitäten, die wir auch im Business brauchen.

Und deswegen möchte ich anregen, "Vertrauen ins Leben" mal im Kontext von Business-Projekten zu sehen und damit zu experimentieren.

Video: Meine eigenen Erfahrungen auf dem Weg

In diesem YouTube-Video spreche ich über zwei sehr prägende Erfahrungen sowie über das Experiment.


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Business-Experiment "Vertrauen ins Leben"

Hier ist das Experiment, zu dem ich dich anregen möchte. Es geht darum, ein aktuelles Projekt mit einem Experiment für mehr Vertrauen ins Leben zu verbinden. Folgenden Ablauf schlage ich vor, doch du kannst natürlich auch anders vorgehen, wenn das besser für dich passt.

  • Kick-off: Plane dein Projekt bzw. die nächste Etappe so, wie du es sonst auch tust. Dann nimm dir noch 20 - 30 Minuten extra und überlege 3 besonders herausfordernde Situationen aus der Vergangenheit, die dein Business betrafen oder auch dich persönlich. Ruf dir in Erinnerung, wie du aus diesen Situationen herausgekommen ist, welche "Gifts of Life" möglicherweise eine Rolle gespielt waren und was du durch diese Erfahrung gelernt hast.
  • Tägliche Praxis: Projektschritte und Vertrauen ins Leben. Wenn du dann an deinem Projekt arbeitest, achte darauf, welche "Gifts of Life" dir begegnen. Erwarte keine Riesen-Durchbrüche. Sondern achte auf kleine Begebenheiten: Ein zufälliger Satz. Ein unerwarteter Anruf. Ein Link-Tipp. Eine Idee aus heiterem Himmel. Ein Song im Radio. Am besten notierst du sie sofort, um sie nicht zu vergessen.
  • Regelmäßiger Rückblick: Sicher führst du immer mal wieder ein Projekt-Review durch. Das kannst du auch mit einer Überprüfung verbinden, welche "Gifts of Life" du erlebt hast. Oder du machst es dir - gerade in der Anfangs-Zeit - noch am Abend bewusst.

Tipps, Tricks & Troubleshooting

Was ist, wenn sich partout kein "Gift of Life" einstellen will?

Nun, eine Möglichkeit kann sein, dass es tatsächlich keins gibt. Für einen kurzen Zeitraum kann das in der Tat so sein. Bei längeren Zeiträumen würde es mich etwas wundern.

Wie bei jedem Experiment kannst du auf ein paar Dinge achten:

  • Entdecken: Richtest du deine Aufmerksamkeit auch auf die kleinen, unscheinbaren Begebenheiten im Alltag? Wenn du zum Beispiel über dem Titel für deinen Blogpost brütest und plötzlich kommt eine Anregung durch einen Podcast, den du beim Hundespaziergang hörst.
  • Erkennen: Nicht jedes Geschenk kommt in Goldfolie. Manche zeigen sich zum Beispiel als eigene Fehler (aus denen du dann Wichtiges lernst). Oder als negative Reaktion anderer, die zwar im ersten Moment wehtut, aber dann doch weiterhilft.
  • Erinnern: Aufschreiben - nach Möglichkeit sofort - ist sehr hilfreich, um diese kleinen Begebenheiten nicht sofort wieder zu vergessen, sondern sie beim Review noch parat zu haben.

Zusätzlich hilfreich: Ein förderliches Umfeld

Wenn du vorwiegend von Pessimisten und Problemsuchern umgeben bist, ist es natürlich schwieriger als in einem Umfeld von Menschen, die auch lösungs-orientiert denken und zumindest offen sind für Geschenke des Lebens.

In meinen Gruppenangeboten, zum Beispiel dem Freedom Business Club oder der Bootcamp-Gruppe hast du beides: Du kommst mit deinen Projekten voran. Und du erlebst Verständnis und Mit-Freuen, wenn du von einem "Gift of Life" berichtest.

Ich bin gerade in den Vorbereitungen für eine neue Website, wo es dazu mehr Informationen geben wird. Sprich mich gern an, um vorab mehr zu erfahren. Oder abonniere meinen Newsletter.


Der Beitrag wurde ursprünglich veröffentlicht auf meiner Seite www.MonikaBirknerFreedomBusiness.de. Neu-Veröffentlichung hier am 14.12.2023

Über Monika Birkner

Hi, ich bin Monika und unterstütze langjährige & vielseitige Solopreneure, für die grundlegende Veränderung ansteht, bei der Business Transformation: Von der neuen Vision & Neu-Positionierung im Markt über den Business-Umbau & die Skalierung bis hin zur Wahlfreiheit, ihr Business selbst fortzuführen oder in andere Hände zu übergeben.


Monika Birkner www.monikabirkner.de Foto Igor Link www.fotografie-link.com

Business Transformation Letter

Neue Inspiration für dein Business

 Strategien & Praxistipps für deine Neu-Positionierung, die Vereinfachung & Skalierung deines Business und mehr.  Speziell für vielseitige Solopreneure. Außerdem frühzeitige Info über Neuigkeiten aus meinem Business & aktuelle Angebote.

Jederzeit Abmeldung möglich per Mausklick. Versand über MailerLite. Datenschutz

Success message!
Warning message!
Error message!